kdr-front780px

Drucken

Projekttage in der KDR

Geschrieben von Redaktion am .

ProjekttageIn der letzten Schulwoche werden an unserer Schule vom 1.07.14 bis 3.07.14 Projekttage durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler aller Klassen arbeiten an den drei Tagen jeweils von 8.00 - 13.10 Uhr an unterschiedlichen Themen aus den verschiedensten Themenbereichen. Einen Überblick über die Angebote kann man als PDF-Datei hier downloaden.

Drucken

Parisfahrt 2014

Geschrieben von Redaktion am .

Am Freitag, den 7.3.2014 fuhren wir, 39 Schülerinnen und Schüler der Französischkurse aus der Klasse 9 und der Klasse 10 mit 2 Lehrerinnen, um 7:00 Uhr von unserer Schule aus los und kamen mittags um 14:30 Uhr an unserem Hotel an. Nachdem wir dort unsere Zimmer bezogen hatten, fuhren wir mit der Metro in die Innenstadt, zu den Galéries Lafayette, wo wir uns einen Stadtplan holten und uns anschließend frei durch Paris bewegen konnten. Abends um 19:00 Uhr trafen wir uns am Eingang des Louvres ( ein großes Museum in Paris ) und besichtigten es. Wir kamen um 21:00 Uhr wieder im Hotel an. Paris hat sehr viele schöne Sehenswürdigkeiten, die wir am nächsten Tag nach dem Frühstück alle mit dem Bus besichtigten. Unser Busfahrer erklärte uns wann und von wem sie erbaut wurden und was heutzutage damit passiert oder wozu sie genutzt werden. Nach der Busrundfahrt sind wir dann gemeinsam zum Monmartre hoch gelaufen, von wo aus man einen sehr schönen Blick über Paris hat. Nachmittags konnten wir dann wieder Paris auf eigene Weise erkunden, bis wir uns abends um 19:00 Uhr für eine Bootsfahrt auf der Seine wieder trafen. Wir sollten Paris auch im Dunkeln sehen und stellten fest, dass die Stadt auch im Dunkeln sehr schön ist, da sie viel beleuchtet wird. Wir kamen so gegen 22:00 Uhr im Hotel wieder an. Am Sonntag sind wir direkt nach dem Frühstück, in Gruppen von mindestens 3 Leuten, vom Hotel aus wieder in die Stadt gefahren, da wir uns schon um 13:30 Uhr am Bus treffen mussten um nach Deutschland zurückzukommen. Da es mit dem Essenbestellen schwer ist, da die Franzosen so schnell reden, haben wir uns meistens etwas bei Mc Donald's geholt. In der dann noch verbliebenen Zeit schauten wir uns die besten Sehenswürdigkeiten noch einmal an und fuhren schließlich mit dem Bus wieder nach Deutschland. Wir kamen um 20:30 wieder an unserer Schule an. Nachdem wir uns von unseren Lehrerinnen, Frau Moll und Frau Böken-Heinemann verabschiedet hatten, konnten wir wieder nach Hause gehen oder fahren. (Text von Alexander und Nils, 9fs)

Drucken

Berufswahlprojekt 2014

Geschrieben von Redaktion am .

Am 30.Januar 2014 wurden an unserer Schule mehrere Ausbildungsberufe aus Wesel präsentiert, in die unsere Schülerinnen und Schüler einen Einblick gewinnen sollten um später einen passenden Ausbildungsplatz für zu entdecken. Hier ihr Bericht:

"Wir durften uns ein paar Wochen zuvor für zwei Berufe eintragen, die wir uns aus elf verschiedenen Kategorien der Ausbildungsberufe aussuchen konnten, unter anderem das Evangelische Krankenhaus, Autohaus Becher, Aldi, Byk Chemie (Altana), Westnetz, Edeka Komp, Biesemann, Van Clewe, Clyde Bergemann, die Sparkasse und die Volksbank. Am 31.Januar 2014, Tag zwei der Projektwoche, kamen vier Unternehmen an unsere Schule, die uns gezeigt haben, wie man eine perfekte Bewerbung schreibt, und wie man sich auf das Bewerbungsgespräch vorbereitet. Diese waren die DEBEKA, die Sparkasse, die Volksbank und die AOK. Über das Wochenende sollten wir dann mit dem Wissen, das wir durch das Training erlangt haben, eine Bewerbung zu einem, der am Donnerstag vorgestellten Berufe, schreiben. Die Bewerbung wurde am Montag, den 3. Februar eingesammelt und von den Vertretern der Banken und Versicherungen, die mit den Schülern das Schreiben der Bewerbung geübt hatten, überprüft. Mittwoch und Donnerstag, dem 5. und 6. Februar, wurden diese dann zusammen mit den Vertretern in Einzelgesprächen besprochen, und eventuelle Verbesserungen wurden uns vorgeschlagen. Persönlich hat es uns viel Spaß bereitet und wir haben uns Einblicke verschaffen können, wie die Ausbildungsjahre aussehen können. All unsere Fragen wurden beantwortet, sodass wir anschließend gute Bewerbungen geschrieben haben. Dieses Projekt sollte in Zukunft weiterhin stattfinden. Es soll den jeweils aktuellen 9er Klassen die Möglichkeit geben sich auf die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz gut vorzubereiten."

Drucken

Opernbesuch der 10.Klassen

Geschrieben von Redaktion am .

Unsere Schülerinnen und Schüler vor der Deutschen Oper am Rhein in Duisburg

Am 9.2.2014 besuchten Schülerinnen und Schüler unserer 10. Klassen eine Aufführung der Mozart-Oper "Don Giovanni" in Duisburg. Die durchaus experimentelle Inszenierung stieß bei den Schülerinnen und Schülern auf großes Interesse. Die schicke Garderobe und das eindrucksvolle Ambiente taten ein Übriges, um einen nachhaltigen Eindruck bei unseren Besuchern zu hinterlasssen. (Fs)

Drucken

Schülerspende für Behindertenwerkstatt

Geschrieben von Redaktion am .

Übergabe des Spendengeldes unserer Schüler in der Werkstatt der Lebenshilfe Wesel

Im vergangenen Oktober liefen unsere Schüler anlässlich des jährlichen Sponsorenlaufes für einen guten Zweck um den Auesee. Mit dem hierdurch eingenommenen Geld sollen verschiedene soziale Einrichtungen im Stadtgebiet von Wesel unterstützt werden. Die Schüler entschieden, dass ein Betrag von 1250 Euro an die Werkstatt der Lebenshilfe in Wesel gehen soll. Am 20.01.2014 statteten unsere Schülersprecher Can Güzel und Christian Honnef, begleitet von unserer Schulleiterin Frau Gaastra und SV-Lehrerin Frau Schulten, der Werkstatt der Lebenshilfe Wesel einen Besuch ab um die Spende zu übergeben. "Ihr seid Menschen, wir sind Menschen und deshalb müssen wir uns gegenseitig unterstützen." rief Can Güzel in seiner kurzen Ansprache der versammelten Belegschaft der Werkstatt und der Geschäftsführerin Verena Birnbacher zu. "Es ist toll, dass wir für die Schüler an erster Stelle stehen" freute sich Marc Smits, der selbst in der Werkstatt arbeitet. Und Geschäftsführerin  Verena Birnbacher ergänzte: "Man hört immer, die Jugend von heute würde sich nicht engangieren, doch das stimmt nicht. Wir sind sehr dankbar für die Hilfe der Schüler." Von der Spende kauft die Lebenshilfe für die Behinderten  einen Info-Fernseher, der Bilder von Veranstaltungen, wichtige Termine und das tägliche Mittagessen anzeigen wird.

Ein weiterer Beitrag in Höhe von 1250 Euro wurde an den Förderverein der Kinderpalliativstation in Wesel "Löwenzahn und Pusteblume" überwiesen. Wir danken allen Eltern, Helfern und Unterstützern, die den Sponsorenlauf durch ihre Mithilfe und ihre Spendebereitschaft zu einem so großen Erfolg werden ließen.

Unsere Stärken

kdr-brand-gelbIn Zeiten einer sich immer stärker individualisierenden Lebenswelt hat unsere Real- schule noch immer und zu allererst die Belange und Bedürfnisse ihrer Kinder im Blick.  Informieren...

Unser Förderkonzept

kdr-brand-blauFörderung ist bei uns ein fester Bestandteil des Schullebens und wird in Zusammenarbeit von Lehrern, Schülern und Eltern erreicht.               Informieren...

Unser Schulprogramm

kdr-brand-gruenErfahren Sie mehr über unser pädagogisches Konzept und unsere Unterrichts- und Erziehungsarbeit in Zu- sammenarbeit mit Eltern und Schülern.                    Informieren...

Unsere Hausaufgabenbetreuung

kdr-brand-lilaDie Hausaufgabenbetreuung führt unser Kooperations- partner das Diakonische Werk durch. Das Angebot spricht Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 an.    Informieren...